TIPPs

TIPP: Bei Tod des ausgleichsberechtigten Ex-Ehegatten Abänderung des Versorgungsausgleichs prüfen lassen

10/10/2018

1/2
Please reload

ABC
Please reload

Aktuelle Einträge

In § 1 Abs. 1 VersAusglG wird zunächst der Begriff des Ehezeitanteils definiert. Die Ehezeitanteile sind jeweils zur Hälfte zwischen den Eheleuten zu teilen.

Die Regelung des § 1 Abs. 2 VersAusglG bestimmt daran anknüpfend den Begriff des Ausgleichswerts. Hierunter versteht das Gesetz die "Hälfte des Werts des jeweiligen Ehezeitanteils". Dieser Wert steht dann im Rahmen des Versorgungsausgleichs der ausgleichsberechtigten Person zu. Sie hat also einen Ausgleichsanspruch in Höhe des Ausgleichswerts gegen die ausgleichspflichtige Person.

Beispiel:

Die Eheleute lebten in der klassischen Hausfrauen-Ehe. Allein der geschiedene Ehem...

Please reload

Please reload

Archiv
Please reload

Versorgungsausgleichs-Hotline: 0561 701 609 61